Ablauf

Vor jeder Etappe wird es ein Teambriefing geben. Auf Wunsch werden die  relevanten GPS-Punkte jedem Team in folgender Form zur Verfügung gestellt:

  • direkt aufs GPS-Gerät, sofern ein Datenkabel mit USB-Anschluss vom Teilnehmer mitgebracht wird (Garmin & Magellan)
  • Als GPX-Datei auf USB-Stick für die Benutzer von Laptops mit Navigationssoftware (TTQV, Ozi u.a.)

Übernachtungskosten in Hotels bzw. Campingplätzen im Rahmen des regulären Ablaufes der Veranstaltung trägt der Veranstalter. Für weitere Details bitte auf den jeweiligen Tag clicken.

 

Tag 0 Genua: Wir treffen uns im Hafen von Genua. Dort werden alle Ausreiseformalitäten erledigt und es wird ein erstes gemeinsames kennen lernen geben. Gegen Nachmittag werden wir dann auf die Fähre nach Tunis verladen und beziehen unsere Kabinen.

Tag 1 Tunis – Hammamet: Gegen Nachmittag werden wir den Hafen in Tunis und damit afrikanischen Boden erreichen. Wir begeben uns anschließend auf Transfer nach Hammamet wo wir ein Hotel für eine Nacht beziehen werden.

Tag 2 Hammamet – Douz: Von Hammamet werden wir dieses Jahr direkt nach Douz reisen. Douz ist das Tor zur Sahara. Die ersten Sanddünen und ein Campingplatz im Zentrum werden unser Ziel sein. Dort werden wir uns mit allen nötigen Lebensmitteln und Sprit für die nächsten Tage eindecken.

Tag 3 – 10 Douz – verlorener See – Sif Essouane – verlorener See – Douz: In diesem Jahr wird die Reise eine große Sandexpedition werden… Die Meisten reisen enden am verlorenen See. Durch meine guten Kontakte zu den Tunesischen Behörden haben wir erstmalig die Möglichkeit den legendären Sif Essouane anzufahren. Dies ist der höchste Dünenzug in Tunesien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://www.panoramio.com

Tag 10-12 Douz-Tembaine-Zmela: Hier werden wir noch einmal die Dünen des Grand Erg Oriental bezwingen bevor es langsam wieder nach Norden geht.

Tag 12 Zmela- Hammamet: Transfer zum Hotel und einen letzen Abend in Tunesien geniessen

Tag 13 Hammamet – Tunis – Heimfahrt: Von Hammamet geht es zum Hafen. Dort Check in und Heimfahrt nach Genua

Je nach Witterung und Streckenbeschaffenheit sind Änderungen am Streckenverlauf möglich.